Junior-SGK Rhein-Neckar

Vizepräsident des Landtags von Baden-Württemberg

Einladung zum Neujahrsempfang der SPD Rhein-Neckar am 25. Januar in Sinsheim
Malu Dreyer | Bild: SPD-Landesverband Rheinland-Pfalz

Am 25. Januar lädt der SPD Kreisverband Rhein-Neckar zu seinem diesjährigen Neujahrsempfang in die Eventhalle des Technikmuseum Sinsheim ein. Ab 18 Uhr findet ein Sektempfang untermalt mit der Musik der „Blue Note Jazz Company“ statt. Gastrednerin wird in diesem Jahr die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer sein.

Reinhold Gall spricht zur grün-schwarzen Halbzeitbilanz: Mehr Schein als Sein

Die SPD-Landtagsfraktion hat in den vergangenen zweieinhalb Jahren viele Ideen für die Zukunft unseres Landes entwickelt. Diese Konzepte möchte die SPD-Landtagsfraktion auf einer zentralen Veranstaltung in Rhein-Neckar vorstellen und die Versprechen der grün-schwarzen Landesregierung kritisch unter die Lupe zu nehmen. Denn der Anspruch des grün-schwarzen Koalitionsvertrags steht nicht selten in krassem Widerspruch zur Wirklichkeit nach zweieinhalbjährigem Herumgewurstel in Stuttgart – mehr Schein als Sein eben.

Frank-Walter Steinmeier kommt nach Walldorf
Frank-Walter Steinmeier (Bild: Thomas Köhler / photothek.net)

Am Donnerstag, 10. März, 17 Uhr, kommt Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier in die Astoria-Halle Walldorf (Schwetzinger Str. 91). 

SPD Rhein-Neckar legt Kondolenzbuch für Helmut Schmidt aus
Helmut Schmidt beim SPD-Parteitag 1982 in München | Bild: Bundesarchiv/Harald Hoffmann (CC-BY-SA)

Mit großer Betroffenheit haben wir den Tod von Helmut Schmidt aufgenommen. Helmut Schmidt war einer der großen Sozialdemokraten, der sich um die Bundesrepublik Deutschland verdient gemacht hat.

Einladung zum Mitgliederkreisparteitag der SPD Rhein-Neckar

Wir laden herzlich ein zum Mitgliederkreisparteitag der SPD Rhein-Neckar am Samstag, 14. November 2015, von 14 bis 18 Uhr, im Bürgersaal in der Rathausstraße 13 in 69253 Heiligkreuzsteinach.

Wege zu einem sozialen und demokratischen Europa

Trotz Krisenszenarien und Europaskepsis wird Europa in unserer Lebens- und Arbeitswelt immer wichtiger. Viele Unternehmen haben internationale Belegschaften und Standorte in verschiedenen Ländern. Doch häufig wird das europäische Projekt als undemokratisch und unsozial kritisiert.

Wie kann das Europa von morgen sozial und demokratisch ausgestaltet werden? Wie können die stark divergierenden Entwicklungen der Arbeitsmärkte in der Eurozone bekämpft werden, etwa durch die Einführung einer Europäischen Arbeitslosenversicherung oder die Umsetzung der Jugendgarantie?