Kopfbild

Junior-SGK Rhein-Neckar

Der Sturm auf die Rathäuser beginnt

Pressemitteilungen

Unter dem Motto „Junge Räte braucht das Land“ veranstaltete die Junior SGK Rhein-Neckar zusammen mit den Jusos der Region Kurpfalz ein Wahlkampfseminar für an Kommunalpolitik interessierte junge Menschen in der SPD Geschäftsstelle in Schwetzingen.

Nach einer kurzen Begrüßung durch Isabel Steinweg und Kennenlernrunde der zahlreich erschienenen Interessierten wurden die drei Gemeinderäte im Juso Alter Christoph Beil, Sebastian Cuny und Jan-Peter Oppenheimer vorgestellt. Sie erzählten aus ihrem umfangreichen Erfahrungsschatz, die sie im Rahmen ihrer eigenen Wahlkämpfe und während ihrer Arbeit im Gemeinderat gesammelt haben.

Anschließend ging es in die Workshops, in denen die Jung-Gemeinderäte von ihren eigenen Wahlkämpfen und erfolgsversprechenden Wahlkampfstrategien für junge Kandidaten berichteten. Sie erzählten von den Besonderheiten, die bei Kommunalwahlkämpfen zu beachten sind und gaben den Teilnehmern allerlei hilfreiche Tipps und Tricks für die Kommunalwahl. Ob es nun um die Präsenz vor Ort, das richtige Plakatieren, Hausbesuche oder aber auch das Zugehen auf Zielgruppen ging, fast keine Frage blieb unbeantwortet.

Bevor die Ergebnisse aus den Workshops präsentiert wurden ging es jedoch in die Mittagspause. Bei Brezeln und Kuchen nahmen die Seminarteilnehmer die Möglichkeit wahr sich näher kennenzulernen und auszutauschen. Frisch gestärkt wurden danach die Ergebnisse der Workshops vorgetragen, die in erster Linie die praktische Umsetzung der verschiedenen Wahlkampfstrategien behandelten.

Einen Erfahrungsbericht über das Beispiel eines besonders erfolgreichen Wahlkampfes trug die ehemalige Juso Vorsitzende Mannheims Malin Melbeck am Beispiel der Oberbürgermeisterwahl von Dr. Peter Kurz in Mannheim vor. Sie erzählte von den verschiedenen Wahlkampfphasen und arbeitete die Aspekte des OB Wahlkampfes, die für den Kommunalwahlkampf wichtigt sind, heraus.

Ein ganz besonderer Höhepunkt der Veranstaltung war die Wahlkampfanalyse des Wahlkampfexperten Ralf Walter. Der bei der Frankfurter Rundschau tätige Marketingleiter stellte gleich zu Anfang klar: „Die Inhalte sind euer Geschäft. Ich erkläre euch, wie man das ganze verkauft. Es geht ums Marketing.“ Er erklärte die Wichtigkeit des medialen Mitteleinsatzes in Wahlkämpfen und der Bedeutung eines guten Wahlkampfslogans. Die Seminarteilnehmer waren begeistert von den Darstellungen der wichtigen Aspekte, die in einem Wahlkampf zu beachten sind.

In der anschließenden Abschlussrunde waren sich alle Teilnehmer darüber einig, dass das Wahlkampfseminar ein voller Erfolg war. Einige ließen den interessanten und lehrreichen Nachmittag noch in der Schwetzinger Café-Landschaft gemütlich ausklingen. (Pinar Karacinar)